TRAUERSPRUECHE.ORG

Trauerkarten

Trauerkarten selbst verfassen. Heute ist es mehr als üblich, die Trauerkarte weitgehend selbst zu schreiben. Anders, als vor einigen hundert Jahren, werden heute keine komplett fertige Trauerkarten verschickt oder vergeben. Heute ist es üblich und auch sehr wichtig, eigene Zeilen zwischen den Trauersprüchen, Gedichten und Versen zu schreiben. Hierbei sollte kein Druck entstehen. Einfach einige Zeilen, Verse und Trauergedichte verfassen, welche von Herzen kommen. Erinnern Sie an vergangene, schöne Tage an welchen gelacht wurde und der heute verstorbene fröhlich war. Fertige Trauerkarten gelten heute als falsch und verlogen. Trauerkarten kann man aber mit den eigenen Worten und einem schönen, angemessenen Trauersprüch sehr würdevoll gestallten und gestallten lassen.

Trauerkarten verfassen

Trauerkarten mit Trauersprüchen schmücken

Wie eben schon erwähnt, ist es sehr wichtig, persönliche Worte, Verse oder Zeilen in die Trauerkarte zu bringen. Natülich ist es vollkommen in Ordnung, wenn Sie noch ein schönes, einfühlsamens Gedicht, oder einen angemessenen und passenden Vers hinzufügen um Ihre Trauerkarte zu zu schmücken. Wenn Sie auf Ihr Herz hören und dementsprechend Ihre Beileidskarte oder Trauerkarte schreiben/erstellen oder selbige nach diesen Vorgaben, erstellen lassen können Sie nichts falsch machen! Ihr Herz wird Ihnen den Weg zu einer angemessenen und passenden Trauerkarte zeigen!

Trauerkarten und Kondolenzkarten

Tröstende Worte für die Angehörigen finden Sie in großer Zahl auf online Portalen wie diesem und auch in Büchern.
Es ist völlig egal, ob Sie einfache Trauerworte oder Musterbriefe und Vorlagen suchen, ob traurige Zitate für Ihre Trauerkarte oder Trauergedichte, im Internet und diverser Literatur werden Sie das Richtige für Ihren Kondolenztext  finden. Zitate und Trauertexte aus Büchern sollten Sie auch immer mit persönlichen  Worten aufwerten um dadurch Ihre aufrichtige Anteilnahme zeigen. Sie können helfen, das Abschiednehmen zu erleichtern. Greifen Sie ruhig auf Trauerbücher für Trauergedichte oder Trauersprüche zurück, wenn es Ihnen sonst schwer fällt, die richtigen Zeilen zu finden. Beileidsbekundungen sollten auch mit Ihren eigenen Trauerworten vielleicht Ihren Verlust ausdrücken. Ihre Kondolenzsprüche dürfen nicht unpersönlich sein. Auch für die Angehörigen können Trauerbücher eine Brücke sein, die Trauer zu überwinden. Außerdem finden Angehörige auch Trauersprüche für die Danksagung, die Traueranzeigen, Trauerkarten auf dieser Seite. Auch wenn im Trauerhaushalt kleine Kinder sind, können kindgerechte Bücher Hilfen sein. Tröstende Worte und Verse für Trauerkarten an Kinder müssen kindgerecht sein.

Trauerkarten gestalten

Wenn es um die Gestaltung von Trauerkarten geht, denken viele Menschen zunächst an den Text der Trauerkarte, schließlich soll diese einen Inhalt transportieren. Trauerkarten haben die Aufgabe, über den Tod des Verstorbenen zu informieren. Gleichzeitig dienen sie vielfach als Einladungen zur Beisetzung und/oder Trauerfeier für den Verstorbenen. Dass es hier immens wichtig ist, die richtigen Worte zu finden, liegt auf der Hand und ist die große Schwierigkeit für die Hinterbliebenen. Sie sind von Trauer erfüllt und können kaum einen klaren Gedanken fassen, weil sie erst einmal den Verlust des geliebten Menschen verkraften müssen. Gleichzeitig gibt es aber auch einiges zu regeln, wie zum Beispiel die Beerdigung. Die Trauerkarten dürfen sie dabei auf keinen Fall vergessen.

Bei der textlichen Gestaltung von Trauerkarten erweisen sich Trauersprüche immer wieder als große Hilfen. In einschlägigen Ratgebern, online oder auch über den Bestatter kann man sich mit unzähligen Trauersprüchen befassen und so mit Sicherheit den richtigen Trauerspruch finden. Dieser sollte zur jeweiligen Situation passen und auch eine passende Länge aufweisen. Bei Trauerkarten sind in der Regel eher kurze Trauersprüche zu bevorzugen, die sich in das Design einfügen und somit das Layout der Trauerkarten unterstützten. In diesem Zusammenhang ist daran zu denken, dass der Trauerspruch nur ein Element ist. Anstelle eines Trauerspruchs kann aber auch ein Gedicht zum Einsatz kommen und eine stimmungsvolle Einleitung darstellen. So ist der Einstieg schon einmal geschafft, denn eine Trauerkarte zu formulieren ist alles andere als einfach.

Hinterbliebene, die nicht bloß über eine Traueranzeige in der Zeitung über den Tod des Verstorbenen informieren, sondern dessen Angehörige, Freunde, Kollegen und Bekannte persönlich davon in Kenntnis setzen möchten, stehen vor der großen Herausforderung, Trauerkarten zu verfassen und zu gestalten. Im Schreibwarenhandel sind vielfach vorgefertigte Trauerkarten erhältlich, die allerdings keinen persönlichen Bezug zum Verstorbenen herstellen. Druckereien, Bestatter und auch Online-Services bieten jedoch die Möglichkeit der Gestaltung individueller Trauerkarten. Diese sind typischerweise schwarz umrandet und auch ansonsten klassisch und zurückhaltend gestaltet. Persönliche Wünsche lassen sich so bei der Gestaltung der Trauerkarten und auch Danksagungskarten nach der Beerdigung berücksichtigen, was dem Anlass nur angemessen erscheint. Wenn es um Trauerkarten geht, sollte das Layout ebenso wie der Text ausreichend Beachtung finden, da sich nur so ein rundum gelungener Gesamteindruck ergibt.

Trauersprüche und Texte für Trauerkarten

Ihnen hat der Beitrag gefallen?
4.4/56 ratings