TRAUERSPRUECHE.ORG

Trauerworte

Trauerworte für Ihren Anlass. Gerne dürfen Sie kostenfrei alle hier vorliegenden Kondolenztexte, Trauerkarten, Trauersprüche, Gedichte usw. frei für Ihre Zwecke verwenden. Wir haben eine große Sammlung sensibler und frei verwendbarer Texte für Sie als Vorlage für Ihre Trauerkarten zusammengestellt. Ob Trauerbotschaft oder Kondolenztexte, hier ist für Jeden etwas gemäß Ihrem Anlass dabei. Nicht jedem fällt es leicht angemessene und passende Worte zu formulieren. Setzen Sie sich nicht unter Druck! Hören Sie auf Ihr Herz und verfassen Sie einige persönliche Zeilen. Erinnern Sie an vergangene Tage und schmücken Sie die Kondolenzkarte mit einigen Trauerworten aus unserem Archiv.

Trauerworte, Kondolenztexte & Trauertexte für Trauerkarten

Gefühlsmäßig aufgeladene Briefe – mögen sie noch so tief empfunden sein – wirken unter Umständen nicht nur peinlich, sondern bürden den eigenen Schmerz, das eigene Leid und Entsetzen über den Todesfall dem Trauernden zusätzlich auf, als hätte er nicht schon genug zu ertragen. Im Gespräch lässt das gegenseitige Verstehen eine gewisse Toleranz zu. Was schriftlich mitgeteilt und gelesen wird, hat mehr dokummentarischen Charakter. Deshalb ist in Kondolenzbriefen grundsätzlich ein sparsamer Umgang mit Worten anzuraten.

Besonders sparsam eingesetzt werden sollten Umstandswörter, die das Zeitwort unterstützen – beispielsweise “tief betroffen”, “tief empfunden” – und ebenso Eigenschaftswörter, die das Hauptwort begleiten – z.B. “aufrichtiges Mitleid”. Die einfache Form, “betroffen sein”, “empfinden” oder “Mitleid ausdrücken”, spricht für sich und bleibt echt. Jede Form der Steigerung ist unnötig. Die Redewendung “mein aufrichtigstes” oder “mein herzlichstes Beileid” ist Ausdruck sprachlicher Inflation, so als gebe es ein weniger aufrichtiges oder herzliches Beileid.

Hier ein Kondolenzbeispiel zum Tod der alten Mutter – von einer Nachbarin geschrieben, das sich durch einfache Wortwahl auszeichnet:

Ihnen hat der Beitrag gefallen?
2.6/59 ratings